Auch wenn die allerwenigsten Wanderer oder Touristen in Rumänien eine Schlange zu Gesicht bekommen werden, solltest du vorbereitet sein. Bei einem Schlangenbiss sollte schnell gehandelt werden. Sollten sich Schwellungen ausbreiten, und du zudem Kreislaufschwierigkeiten bis hin zum Kollaps bekommen, dann musst du so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Wahrscheinlich wird dir in schweren Vergiftungsfällen ein Gegengift (Antidot de vipera) verabreicht.

Schlangen

Schlangen

Werbung

Schlangen & Schlangebisse

Einige Maßnahmen können allerdings einen Biss vorbeugen. Ziehe bei Wanderungen festes Schuhwerk an. Bei Sichtung einer Schlange verhalte dich ruhig und lass der Schlange eine Fluchtmöglichkeit. Beachte zudem die Warnschilder und setze dich nicht einfach ins Gras. Und wenn du doch einmal gebissen wirst, dann merke dir das Aussehen der Schlange und versuche so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen. Von Maßnahmen wie sie oft in Filmen gezeigt werden, wobei der Biss mit einem Messer geritzt wird und das Blut abgesaugt wird, davon raten die meisten Ärzte ab. Ob Vakuumpumpen funktionieren, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Eine Markierung der Bissstelle mit Kugelschreiber hingegen hilft Veränderungen zu lokalisieren. Die Wunde sollte auch desinfiziert werden. Und am besten ist es sich nach einem Biss von dem Ort zurückzuziehen, bevor es zu einem weiteren Biss kommt. Doch nicht jeder Biss ist gleich giftig. Oft kommt es zu einem so genannten Trockenbiss, wobei noch kein Gift injeziert wurde. Du bist dir nicht sicher? Konntest du die Schlange sehen und sie hatte einen dreieckigen Kopf sowie vertikale Augenschlitze, dann ist sie wahrscheinlich giftig. Das bedeutet allerdings noch nicht, dass du Gift abbekommen hast. Doch egal, du solltest nach einem Biss immer einen Arzt aufsuchen.

Wie erkennt man voraussichtlich einen giftigen Schlangenbiss.

Nach einem giftigen Biss (zwei große Einstiche) treten meist Rötungen und Schwellungen sowie dunkle Flecken auf. Zudem kommt es zu manchmal zu Übelkeit, Atemnot und Schwäche bis hin zu einem Kreislaufkollaps. Auch Schweißausbrüche sind ein Indiz für einen giftigen Biss.
Zu den giftigsten Schlangen in Europa zählen die Kreuzotter, die eher sehr scheu sind und bei Gefahr flüchten sowie die Hornviper, die sehr giftig ist und gut an der Nase zu erkennen ist, auf dem ein kleines Horn sitzt. Ebenfalls giftig ist die Waldsteppenotter. Halte dich auf den gekennzeichneten Wegen und halte die Augen auf. Und denke daran, nur die wenigsten Naturliebhaber werden einer Schlange zu Nahe kommen. Siehst du eine, dann halte Abstand. Auch wenn sie vielleicht ruhig wirken,Schlangen können enorm schnell reagieren und gegebenfalls zubeissen.

Natur & Nationalparks

Natur & Nationalparks

Natur Rumänien

Rumänien ist geprägt von zahlreichen Naturparks, idyllischen Wäldern, Berggipfeln, Seen und Meer.

Natur & Nationalparks